2019 - Ein kleiner Jahresrückblick ...

Wie schnell kann doch ein Jahr schon wieder rum sein? Erst neulich beim Weihnachtsessen gabs auch mal die Unterhaltung in meiner Familie darüber, wie anders man doch die Zeit wahrzunehmen scheint je älter man wird. Als kleiner Junge oder Teenager war ein Jahr noch immer so verdammt lang, dass es fast nie enden wollte, heutzutage ist Sylvester und plötzlich ist schon wieder Weihnachten. Blicken wir doch einmal nun zurück auf das Jahr 2019 und schauen wir mal, was es positives, aber vielleicht auch negatives dieses Jahr gegeben hat. Das erste Highlight in diesem Jahr fand im Januar statt, als ich als Making-Off Filmer zwei Musikvideos von den Erzengeln begleiten durfte, die in Leipzig gedreht

#*Phantom II* weiterhin verschoben #Ich drehe vorher einen anderen Film

Die letzten Dreharbeiten für *Phantom* sind ja nun schon eine ganze Weile her, sage und schreibe fast 1 Jahr und 8 Monate. Dieses Jahr sollten ja ursprünglich neue Dreharbeiten für die Fortsetzung in Angriff genommen werden, doch aus verschiedenen Gründen und nicht zuletzt wegen fehlender Finanzierung musste es erstmal gestoppt werden, was ja aber nicht heißen soll, dass es vom Tisch ist. Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Ich war selbst mit dem Drehbuch für *Phantom II* ja noch nicht so richtig glücklich, so konnte ich die Zeit noch einmal zur Verbesserung nutzen und nun habe ich auch selber das Gefühl, dass es jetzt so super ist, wie es ist. Auch wenn ich mich nach wie vor darauf freue

"Die Macht der Träume" (2016) wird 3 Jahre alt ... ein kleiner Blick zurück ;)

Heute vor drei Jahren ging - wahrscheinlich zum letzten Mal - im Prager Frühling der Vorhang auf und "DIE MACHT DER TRÄUME" erblickte das Licht der Kinoleinwand. Ich war ja schon immer sehr nervös bei Filmpremieren, aber bei dieser war es doch noch etwas ganz anderes. Nicht nur, dass ich an diesem Tag den 10. Jahrestag der Aufführung meines ersten Films feierte, sondern auch eine ganz besondere Geschichte erzählt habe, die teilweise autobiographisch war und auch auf realen Personen basierte. Das stellte für mich als Regisseur, als auch als Schauspieler eine bis dahin noch unbekannte Herausforderung dar, da auch die Enormität des Projekts sehr groß war und ich so verbissen wie möglich versuch

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© ab 2016 Stephan Taubert

Folgen Sie mir auf: