Isabells Traum (2009)

Kurzfilm / 63 Minuten | Phantasie

Trailer (1):

 

 

 

 

 

Inhalt: 

London, Neujahrefest 1947: Die Schriftstellerin Isabell Atkins leidet an einer schweren Schaffenskrise. Kein Roman kommt mehr zustande, keine Kurzgeschichte, die Worte fließen einfach nicht mehr. Ihr Ehemann, ihr einst beste Inspirationsquelle, ist angeblich monatelang wegen seines Berufes unterwegs und kann sie nicht mehr inspirieren. Ihr Therapeut, als auch ihr bester Freund Richard können ihr nicht mehr helfen. Als sie eines Wochenendes wegfährt um sich zu erholen und auszuspannen, wird sie jedoch nachts überfallen und bewusstlos geschlagen. Als sie wieder zu sich kommt, scheint sie wie in einer anderen Welt zu sein. Es dauert eine Weile bis sie merkt, dass sie in ihrer eigenen Welt, dem Buch, was sie zuletzt schreiben wollte, gefangen ist. Nun hat sie die schwere Aufgabe mit ihren Hauptfiguren - Rachel, Steve und Amy - ein gefährliches Abenteuer zu bestehen, bei dem sie es mit einem Drogendealer zu tun bekommen, als auch sie davon zu überzeugen, dass ihr ganzes Leben, all ihre Erfahrungen und Erinnerungen reine Fiktion sind und niemals existiert haben, um einen Weg in ihre eigene Realität zurückzufinden. Doch wird ihr eine Rückkehr so ohne weiteres gelingen?

Mehr auf: 

© ab 2016 Stephan Taubert

Folgen Sie mir auf: