*Eine zweite Chance* - Ein Bericht von den Dreharbeiten ...

Eine Weile habe ich mich nun nicht mehr zu den Dreharbeiten für *Eine zweite Chance* zu Wort gemeldet, nun wirds doch mal wieder Zeit für einen aktuellen Bericht. Seit Juli haben wir die Arbeit ja wieder aufgenommen, manchmal drehen wir halbtags, manchmal auch Ganztags und gelegentlich mussten auch einige Drehtage wetter-, krankheits- oder arbeitsbedingt leider ausfallen. Besonders wenn ein Drehtag komplett draußen geplant war und es nicht aufhörte zu regnen war es ärgerlich, aber was soll man machen? Höhere Mächte waren da am Werk. Zunächst stehen auch, um Anschlussfehler zu vermeiden erstmal alle Szenen auf dem Drehplan, die in der freien Natur spielen. Einen Großteil des Drehbuchs habe ich so angelegt. Geplant ist nach wie vor bis zum Jahresende mit den Dreharbeiten fertig zu werden und eine Premiere dann im Frühjahr/Sommer 2021 anzusiedeln. Wie genau diese dann aussehen wird bzw. wo sie stattfinden soll ist natürlich jetzt noch unklar, da wir dann auch sehen müssen inwiefern sich die Corona-Regeln stabilisiert haben. Auf jeden Fall soll es aber auch für diesen Film eine Kinovorstellung geben, ich möchte ihn schließlich selber auch auf der großen Leinwand sehen. *Eine zweite Chance* ist mein bisher 19. Spielfilm und im nächsten Jahr gibt es wieder ein Jubiläumsjahr, immerhin wird mein erster Film dann 15 Jahre alt und der nächste geplante Film *Phantom II" ist mein 20. Film.


Ich kann jedenfalls sagen, dass ich von den bisher gedrehten Szenen für *Eine zweite Chance* mehr als begeistert bin. Knapp 40% des Films sind bisher abgedreht, demnächst werden auch weitere Szenenphotos folgen. Ich bin jetzt schon der Meinung, dass *Eine zweite Chance* einer meiner bisher besten Filme werden kann. Auch wenn die Dreharbeiten dank Corona u.a. nicht ganz so flüssig laufen wie bei *Phantom* im Vergleich bin ich jedoch auch hier stolz darauf ein tolles Team wieder zusammen bekommen zu haben. Alle Darsteller machen ihre Sache toll, besonders möchte ich auch meinen Vater an dieser Stelle einmal erwähnen, der dieses Mal eine größere zentrale Rolle gespielt hat und unsere gemeinsame Zusammenarbeit auch wunderbar war, anders vor der Kamera in unseren Rollen als Vater und Sohn, wie in bisherigen Filmen. Die Atmosphäre am Set während des Drehs ist immer sehr angenehm, wir verstehen uns alle gut und die Sache läuft. So, wie ich mir Dreharbeiten am liebsten vorstelle. Und das sind auch optimale Vorrausetzungen, um einen tollen und gelungenen Film am Ende abzuliefern, auch wenn es dieses Mal etwas länger dauern sollte. Aber ich kanns jetzt schon kaum erwarten den fertigen Film zu präsentieren. ST*




Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© ab 2016 Stephan Taubert

Folgen Sie mir auf: